Leiter des Umweltamtes Dr. Richard Richter und die Hortkinder an - und in - der Würm

15 Kinder des Hort Planegg konnten am Montag in der Früh die kleinen Wunder der Würm entdecken. Mit Rat und Tat in Form von Kescher und Stereolupe stand Dr. Richard Richter den Mädchen und Jungen den ganzen Vormittag zur Verfügung.

WÜRM

Die Kinder waren neugierig und  interessiert: zu sehen gab es viele Bachflohkrebse, einige Eintagsfliegen- und Köcherfliegenlarven, einen Egel, einen Strudelwurm und ein paar Grundwanzen. Die Tierchen wurden gefangen, unter der Stereolupe angeschaut - und natürlich wieder in die Freiheit entlassen. Auch jede Menge Unrat wurde gefunden, was die Kinder immer wieder zu lauten Unmutsäusserungen veranlasste. Insgesamt hatten alle, inklusive dem Leiter des Umweltamtes, Spass im Wasser - und sind glücklich und voller neuer Eindrücke nach Hause gegangen.

drucken nach oben