Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Würmtal-Nord mit neuem Vorstand

Eine Aktion - gemeinsam mit den Plastikpaten - ist anlässlich des „world-clean-up-day 2021“ am Sonntag, den 19. 09. 21, von 10 bis 12 Uhr ein gemeindeübergreifender „Ramadama“. Treffpunkt ist in Planegg auf dem Marktplatz.

Neuer Vorstand BUND

Vor zwei Jahren wurde die Ortsgruppe auf Initiative von Astrid Pfeiffer und Dr. Caroline Geisler gegründet, damals ging es in erster Linie um den Erhalt des Waldes. Inzwischen sind weitere Kernthemen hinzugekommen wie Biotopschutz, Amphibienrettung, Müllvermeidung, die Mauersegler und vieles mehr. Als erste Vorsitzende wurde Hildburg Kraemer gewählt, Organisatorin der Amphibienrettung im Würmtal und maßgeblich beteiligt an der vergeblichen Rettung des Gräfelfinger Schulwäldchens. Zweite Vorsitzende ist Malwina Andrassy, die sich vor allem um die Würmtaler Wälder kümmern wird. Für das Amt der Schriftführerin stellte sich Angelika Lawo, Gemeinderätin in Planegg, zur Verfügung. Als Kassenwart fungiert weiterhin Phillip Pollems, ebenfalls Planegger Gemeinderat. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Dorit Zimmermann, aktives Mitglied des „Klimaschutznetzwerk Würmtal“ und Initiatorin der „Plastikpaten“. Sie engagiert sich vorrangig für das Thema „Plastik- und Müllvermeidung“ und legt ihren Schwerpunkt auf gemeindeübergreifende Aktivitäten. Unterstützung bekommt der geschäftsführende Vorstand durch vier Beisitzer: Dr. Caroline Geisler aus Neuried, Dr. Barbara Gutmann aus Martinsried, den Planegger Gemeinderat Peter von Schall-Riaucour und Martin Feldner, dritter Bürgermeister von Gräfelfing.

 

 

drucken nach oben