Am Wochenende wird aufgeräumt!

Am 17. September ist „World Cleanup Day“: Auf der ganzen Welt wird an diesem Tag vor allem Plastik- und Verpackungsmüll gesammelt. Natürlich beteiligt sich auch Planegg in Zusammenarbeit mit den Plastikpaten und dem Bund Naturschutz in Bayern e.V. am Ramadama: Von 9 bis 11:30 Uhr findet am Samstag die Reinigungsaktion statt. Treffpunkt ist am Feodor-Lynen-Gymnasium.

Ramadama

Müllsäcke werden gestellt, Handschuhe und Müllgreifer sollten mitgebracht werden, diese stehen nicht ausreichend zur Verfügung. Um 12 Uhr kommen alle fleißigen Helfer*innen mit ihren vollen Säcken zum Ausgangspunkt zurück, diese werden dann zum Container nach Gräfelfing gefahren und von der Firma Wittmann entsorgt.

Als kleines Dankeschön gibt es im Anschluss an den „Ramadama“ eine kleine Brotzeit: In Planegg übernimmt das die Feuerwehr.

Im letzten Jahr beteiligten sich allein in Deutschland über 830 registrierte Kommunen mit mehr als 3.200 Cleanups. Das Ergebnis waren über 1000 Tonnen Müll, davon 75 % Plastik – ein denkwürdiges und besorgniserregendes Resultat.

Während der Fokus im letzten Jahr auf Pandemie bedingtem Verpackungsmüll und den vielen Masken lag, wollen wir heuer verstärkt auch achtlos weggeworfene Zigarettenkippen an Hotspots aufsammeln: Die Filter bestehen zum größten Teil aus Kunststoff, die Tabakreste sind hochgiftig und belasten die Umwelt.

Die Veranstalterinnen und Veranstalter hoffen auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche engagierte Müllsammler*innen, um die Gemeinde und das nördliches Würmtal ein ganzes Stück plastikfreier zu machen. Denn: Jedes Stück Kunststoff, das in der Umwelt verbleibt, wird zu Mikroplastik.

drucken nach oben